Wirkung in Entwicklungsländern

Neben Aktionen in Deutschland und Industrieländern und der Völkerverständigung z.B. durch Teilnahme an der UN-Klimakonferenz und der Organisation von Delegationen ist der dritte Schwerpunkt die Umsetzung von Projekten in Entwicklungsländern. Bei der Projektentwicklung und -umsetzung verfolgen wir einen besonderen Ansatz und verbinden so Klimaschutz – nachhaltige Entwicklung und die Bedürfnisse vor Ort.

Aktuell konzentrieren wir unsere Arbeit auf einige Regionen im Senegal, Nigeria und Uganda/Kenia.
Diese Konzentration hat einige Vorteile.
Sollte sich unsere Kapazität durch weitere Unterstützer verbessern, wollen wir auch in Asien und Südamerika aktiv werden.

Senegal

 

Nigeria

 

Uganda

 

Fokusländer, und darin Schwerpunktregionen, haben eine ganze Reihe von Vorteilen:

+ Stärkere Wirkung vor Ort,
+ Höhere Akzeptanz / Kontakt / Unterstützung,
+ Besserer Dialog mit Behörden, Presse, Akteuren und Bürgern,
+ Besseres Verständnis von der Situation vor Ort,

 

+ Leichtere Projektumsetzung
+ Bessere Folgebetreuung von Projekten
+ geringere Kosten in der Projektumsetzung und der Unterstützung bei der Beseitigung von Herausforderungen und Störungen nach der Projektlaufzeit.
+ Durch die Bezeichnung „Fokusländer“ sind Aktivitäten in anderen Ländern möglich und werden z.B. mit Aktionen in Deutschland auch umgesetzt.
+ etc.

 

Jetzt mit PayPal spenden

PayPal Logo